Über mich



Hey ! 

Ich bin Anne und 23 Jahre alt und gelernte Konditorin.
Seit Mai 2014 gibt es meinen Back-Blog.

Ich übe also meine Berufung aus , da meine Leidenschaft ganz klar das Backen ist.
Zudem macht es mir unheimlich viel Spaß , meine kleinen und großen Leckereien danach schön in Szene zu setzen und diese zu fotografieren.

Meine schwäche - die Motivtorten :)

Ich nutze jeden Anlass zum backen aus.
Sei es zu Geburtstagen oder anderen verschiedenen Anlässen.
Gerne auch einfach mal so zum Kaffee oder wenn es mal wieder etwas Süßes sein soll.

 Ich würde mich sehr darüber freuen ,wenn ihr mir ein Kommentar da lasst oder auch das eine oder andere Rezept von mir mal ausprobiert.
Schaut doch gerne auch mal bei meinem Instagram oder Facebook vorbei.



Interview aus dem Cake&Bake Magazin 


1. Hast du eigentlich schon immer gern gebacken? Also wurde das dir quasi mit den Genen mitgegeben oder wann bist du damit angefangen?

Ich habe eigentlich schon immer gerne gebacken, auch vor meiner Ausbildung zur Konditorin. Zu Anlässen oder einfach mal so nach Lust und Laune. Meine Eltern sind beide keine Konditoren oder Bäcker. Dennoch im Handwerk tätig. 
Angefangen zu backen habe ich ca. vor 4 Jahren. Ich habe mir quasi auch vor meiner Ausbildung , die ich vor 2 Jahren begonnen habe , manches selbst beigebracht. Durch recherchieren im Internet , kaufen von Backzeitschriften oder ausprobieren von Rezepten.


2. Kannst du dich noch an deine allerersten Backwerke erinnern?

Ja. An meine ersten Backversuche kann ich mich noch ganz genau dran erinnern. 
Ich habe damals meiner Mutter zum Geburtstag eine 2 Stöckige Torte gebacken. Habe sie mit Fondant eingedeckt und dabei eigentlich alles falsch gemacht , was man falsch machen konnte. Der Fondant ist dann über Nacht verschwunden, da er aufgeweicht ist. Aber das wichtigste war der Geschmack, und dieser kam super gut an. 


3. War es für dich schon früh klar, dass du dein Hobby auch zum Beruf machen würdest? Und was ist für dich das Besondere daran? Was liebst du?

Nein, ehrlich gesagt wusste ich noch nicht ganz genau in welche richtig ich gehen möchte. 
Erst nach und nach, wo ich mich mit dem Backen beschäftigt habe,  stieg mein Interesse mehr. 
Durch das recherchieren und Praktika in verschiedenen Konditoreien kam ich dann auch zu den Motivtorten. Ich fand es faszinierend das man diese Kreationen ,  auch essen kann. Deswegen backe ich diese eigentlich am liebsten. Gerne schaue ich mir auch mal  YouTube Videos ums Backen an. Es interessiert mich sehr, was es für neue Techniken oder Produkte gibt.


4. Bist du noch in der Ausbildung zur Konditorin oder schon fertig? 

Ich mache eine Ausbildung zur Konditorin in Hamburg und bin im 3 Lehrjahr. 
Werde diese dann im Sommer 2017 sicherlich erfolgreich abschließen.


5. Was backst du persönlich am liebsten? Gibt es immer noch so etwas wie einen Lieblingskuchen oder Kekse oder …?

Am liebsten backe ich deftige Torten oder Motivtorten. Wie schon erwähnt, kann man dort seine Kreativität freien Lauf lassen. Alles zaubern was das Herz begehrt. Sie sehen super aus und man kann diese auch essen. Am wichtigsten finde ich ist aber auch der Geschmack. Der muss stimmen. Unter dem Fondant versteckt sich meistens eine Buttercreme. Und da diese in meiner Familie ungern gegessen wird , versuche ich diese meist erst zu vermeiden. Mein Lieblingskuchen , der aus einer Mascarpone/Quark-Füllung besteht findet ihr auf meinem Blog sogar unter Lieblingstörtchen. Der wird jedes Mal bei Geburtstagen oder anderen Anlässen gebacken, da er super saftig und total lecker ist. 


6. Seit wann gibt es deinen Blog ? Und warum gibt es ihn? Deine Beweggründe?

Mein Blog gibt es seit Mai 2014 . Ich habe aber erst mit Instagram angefangen. ( @wiithloove )
Dort habe zu zunächst meine Bilder hochgeladen, die ich von meinen Torten oder andere Leckereien gemacht habe. Ich bekam dann immer zahlreiche Fragen , wie ich etwas gemacht oder was ich benutzt habe. Auch Freunde und Verwandte fragten nach, wie ich dieses oder jenes gemacht habe. Und dann kam ich auf die Idee meinen Blog zu erstellen , um das ganze ein bisschen einfacher zu machen.


7. Du hast auch eine Schwäche für Motivtorten, stimmts? Was fasziniert dich daran?

Wie schon erwähnt fasziniert mich an den Motivtorten, was man alles daraus zaubern kann. Man kann mit Fondant und verschiedenen Dekoren so vieles zu verschiedenen Anlässen zaubern. Sei es zu Geburtstagen, Taufen oder wohl an dem wichtigsten Tagen wie der Hochzeit. Motivtorten sind für mich auf jeder Party das Highlight. Sie machen jeden Anlass komplett und es macht unheimlich viel Spaß sie zu machen. Darüberhinaus freut man sich dann , wenn die Torte bei den Gästen super ankommt.


8. Wenn du dich selbst charakterisieren würdest, dann …

.. würde ich mich als eine ehrliche , zuverlässige und angenehme Person beschreiben. Ich habe Humor und verstehe Spaß. Wenn ich mir etwas zum Ziel gesetzt habe, versuche ich dieses auch zu erreichen. Freunde und Familie beschreiben mich auch als eine hilfsbereite und aufmerksame Person.


9. Wie kommst du auf neue Backideen?

Meine Backideen sind eigentlich immer spontan. Auf das was man gerade Appetit hab.
Ich kreiere sie selbst, schlage in Backbüchern nach oder sie stammen aus den Familien-Rezepten.


10. Was wünscht du dir für die Zukunft? Welche beruflichen Pläne hast du?

Mein nächstes Ziel ist es , dass ich meine Ausbildung erfolgreich beende. 
Zudem sehe ich mich immer noch als Konditorin aber in meiner eigenen Konditorei.
Dort könnte man gemütlich sitzen und bei Kaffee und Kuchen entspannen. 
Zudem wünsche ich mir natürlich, dass meine Arbeit weiterhin so gut ankommt.